www.verleihefluegel.org: Plattform für soziales Fundraising gestartet

VerleigefluegelVerleiheFlügel! ist eine Plattform, die ein reales soziales Netz knüpfen will. Ein “soziales Netz”, nicht nur um einfach „online“, sondern menschlich zu sein. Die Gründer sind davon überzeugt, dass alle einmal in Not geraten könnten und es daher es eine gemeinsame Verantwortung ist, etwas gegen die Not des Nachbarn zu tun – gemäß der jeweiligen Möglichkeiten.

Dazu muss man diese Not erstmal auch wirklich wahrnehmen können – konkret, einfach und ehrlich. Deswegen wurde VerleiheFlügel! gegründet – um mittels moderner Technologie die Kraft der Menschenfreundlichkeit zu nutzen.

“Sei der Wandel, den Du in der Welt sehen willst”

“Sei der Wandel, den Du in der Welt sehen willst”, sagte Ghandi. VerleiheFlügel! stellt gemeinnützigen Organisationen im sozialen Bereich und Spendern eine Crowdfunding-Plattform zur Verfügung, die es ermöglicht auf einfache, direkte und unkomplizierte Art das Leben Einzelner und damit das Gesicht unserer Gesellschaft, unsere Städte und Nachbarschaften zu verändern.

Wie es begann

Die Idee zu dieser Plattform entstand als Resultat des persönlichen Engagements der Gründer etwa bei Obdachlosen, Frauen in Not oder Flüchtlingen seit 2011. Sie beobachteten, dass in vielen Fällen die öffentlichen Hilfen nicht die richtige Antwort auf die Probleme waren, oder dass sie zu allgemein oder real `unerreichbar„ zur Verfügung standen.

Die Gründer haben daher überlegt, ob es einen direkten Weg gäbe, lebensverändernde Hilfe direkt zu finanzieren. Die Plattform finanziert sich derzeit aus eigenen Mitteln, aber die Gründer hoffen bald Mitstreiter oder Investoren zu finden, damit diese Plattform breitenwirksam und städteübergreifend weiter aufbauen können.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>