Update Software: „Datability ist eine Wertedebatte“

Das Kunstwort Datability steht für die Verwandlung von Daten in Information, also ‚die Fähigkeit, große Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit intelligent zu analysieren und sie verantwortungsvoll und nachhaltig zu nutzen‘, wie dies die Macher der CeBIT formulieren. Dabei wird unterstellt, dass diese Daten wertvoll sind und wir mit der Nutzung der aus ihnen generierten Informationen diesen Wert realisieren, also Umsatz und Gewinn machen. Der wirkliche Mehrwert des Leitmotivs steckt aber in den Zusätzen ‚verantwortungsvoll‘ und ‚nachhaltig‘. Dass der Besitz und die Verfügbarkeit von Informationen wertvoll sind, wissen wir in der IT-Wirtschaft alle. Dass aber Informationen und ihre Vertraulichkeit auch einen ‚Wert an sich‘ darstellen, den es zu schützen und zu bewahren gilt, das erfahren wir seit der Diskussion um geheimdienstliche Datenzugriffe intensiver denn je. Deshalb verbindet der Slogan Datability heute die technischen Möglichkeiten mit einer wertorientieren Sichtweise.   

Gefordert ist eine intensive Debatte darüber, wie Unternehmen mit dem Wert der Daten, den schier unzähligen Informationen, nachhaltig umgehen können. Dass eine Information wertvoll ist, wusste schon der Finanzhai Gordon Gekko in Oliver Stones Film ‚Wall Street‘ von 1987. Das Maß an verfügbarer Information ist seitdem millionenfach gewachsen.

Nie hatte das Wissen um den einzelnen Kunden, seine Vorlieben und Gewohnheiten ein ähnliches Gewicht wie heute. Der ‚Warenwert‘ ist also gestiegen. Aber auch der ‚wahre Wert‘ wird immer stärker diskutiert. Denn immer kritischer hinterfragen wir, wer welche Daten heute halten, nutzen und verwerten darf. Ich erhoffe mir auf der CeBIT also auch eine Diskussion darüber, wie wir künftig gemeinsam Informationen nachhaltig und verantwortungsvoll verarbeiten wollen. Denn Oliver Stone hatte Recht: Information ist die wertvollste Ware, die wir kennen.“

Autor: Thomas Deutschmann, CEO Update Software AG. Das Unternehmen wurde 1988 in Wien gegründet und ist mit rund 200.000 Anwendern in weltweit 1.600 Unternehmen ein Anbieter von Premium-CRM-Systemen. Tochterunternehmen gibt es in Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich und Polen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>