Tumblr: Porno-Bann startet mit Macken

Ein Bericht in „Pressetext“:  Der Porno-Bann auf Tumblr  ist kürzlich in Kraft getreten – und das aufgebrachten Twitter-Usern zufolge mit mehr als nur ein paar Macken. So hat die Plattform unter anderem Katzen, Hundewelpen und Pinguine fälschlich als anstößig markiert. Dafür haben sich die Algorithmen offenbar zunächst auf absurde Weise austricksen lassen. Angesichts der Pannen hat Tumblr nicht nur betont, dass Inhalte nicht gelöscht, sondern nur versteckt werden – und gelobt: „Die automatisierten Tools werden besser.“ …mehr

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>