Technologieanbieter Kennametal: Das dritte Jahr in Folge als eines der ethischsten Unternehmen der Welt ausgezeichnet

Das US-Unternehmen Kennametal darf bekannt geben, dass es das dritte Jahr in Folge vom Ethisphere Institute zu einem der weltweit ethischsten Unternehmen ernannt wurde. Dieses Institut ist eine führende unabhängige Organisation, die sich der Förderung und Anerkennung der Best Practices im Bereich der Unternehmensethik verschrieben hat.
„Zum dritten Mal als eines weltweit ethischsten Unternehmen anerkannt zu werden, ist eine besondere Ehre und sagt viel über das engagierte und talentierte Team aus, das uns hier bei Kennametal zur Verfügung steht.“, erklärte Carlos Cardoso, Chairman, President und CEO des Unternehmens. „Unsere Mitarbeiter leben permanent die Werte und Grundsätze vor, die Kennametal von anderen in der Branche unterscheidet und in diesem Bereich zum Branchenführer macht. Dadurch können wir unser Bestes geben, sowohl gegenüber unseren Kunden und Aktionären als auch gegenüber den Gemeinschaften, in denen wir leben.“

Zusätzlich zu umfassenden Ethikschulungen und der Mitarbeiterkommunikation erstreckten sich die Bemühungen von Kennametal in den vergangenen Jahren auch auf folgende Bereiche:

– Mitarbeiterengagement: ist höher als in anderen gleichartigen Unternehmen; die Messung erfolgt durch die Mitarbeiterbefragung (Voice of Employee) des Unternehmens mit einer Rekordteilnahme von 91 Prozent aller Mitarbeiter;

– Talententwicklung: durch beinahe 100 technische Schulungsprogramme für mehr als 2.500 Personen, darunter Kunden und Vertriebspartner, die im Kennametal Knowledge Center stattfinden;

– Sicherheit: darunter wichtige Meilensteine, da mehr als die Hälfte der Standorte des Unternehmens das Ziel der 100 %igen Sicherheit für Mitarbeiter und Besucher erreicht haben, zu 100 % der Zeit;

– Verpflichtung zu Integrität: mit einer weltweit 100 %igen Teilnahme an den vierteljährlichen Schulungsmodellen des Unternehmens zu Geschäftsethik und Compliance;

– Vorreiterrolle in der Gemeinschaft: z. B. waren weltweit mehr als 1.200 Mitarbeiter über 2.100 Stunden ehrenamtlich tätig und sammelten Spendengelder für Organisationen wie United Way; und

– Innovation: laufend stammen mehr als 40 % des Umsatzes aus dem Verkauf neuer Produkte, die Kunden eine Leistungssteigerung von mindestens 20 % bieten.

Anhand gründlicher Recherchen und einer mehrstufigen Analyse wählte Etisphere aus drei Dutzend Branchen weltweit 145 Unternehmen aus, die es diese Anerkennung zuteil werden ließ. Kennametal ist eines von nur sieben Produktionsunternehmen, das heuer ausgewählt wurde.

„Die gesamte Gemeinschaft der weltweit ethischsten Unternehmen ist der Ansicht, dass Vertrauen bei Kunden, Mitarbeitern, Investoren und Regulatoren eine große Rolle spielt und dass Ethik und eine gute Unternehmensführung der Schlüssel dafür sind, dieses Vertrauen zu erlangen.“, so Timothy Erblich, CEO von Ethisphere.

Mit seiner über 75-jährigen Erfahrung als Technologieführer unterstützt Kennametal Kunden auf dem Weg zu Höchstleistungen in anspruchsvollen Umgebungen. Das Unternehmen bietet – auch dank der fortschrittlichen Werkstoffkunde – innovative verschleißfeste Produkte, Anwendungsunterstützung und Service für seine Kunden. Diese verteilen sich auf 60 Länder und sind in ganz unterschiedlichen Industriebreichen tätig, wie der Luftfahrt, dem Bergbau, der Energieerzeugung, der Industrieproduktion, dem Transportwesen und der Infrastruktur. Mit rund 14.000 Angestellten und fast drei Milliarden Dollar Umsatz macht das Unternehmen die Hälfte seines Umsatzes außerhalb Nordamerikas und 40 % des Umsatzes mit neuen Produkten, die in den letzten fünf Jahren am Markt eingeführt wurden. Das Unternehmen gehört laut dem Ethisphere Institute zu den «ethischsten Unternehmen der Welt», ist gemäß der PDMA (Product Development Management Association) ein «herausragend innovatives Unternehmen», und zählt laut EHS-today zu den sichersten Unternehmen Amerikas.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>