Schlagwort-Archiv: Ethik

Facebook: Vergleich mit anderen macht krank

Forscher der University of Surrey  haben erstmals den Zusammenhang zwischen Facebook und der Wahrnehmung der körperlichen Gesundheit untersucht. 165 Nutzer wurden zum Ausmaß des Vergleiches mit anderen in diesem sozialen Netzwerk, ihrem Selbstwertgefühl, der wahrgenommenen körperlichen Gesundheit und der Lebenszufriedenheit befragt. Die Forschungsergebnisse wurden in „Heliyon“ veröffentlicht, schreibt „Pressetext“. … mehr

 

Facebook liefert genauere Migrantenzahlen

Um die Genauigkeit statistischer Daten zu aktuellen Migrantenzahlen zu verbessern, sollten die Behörden künftig auch Daten sozialer Online-Netzwerke wie Facebook auswerten. Mit dem Vorschlag sorgt der britische Think Tank Social Market Foundation für Aufsehen. Dessen Experten haben ermittelt, dass die offiziellen Zahlen zu Einwanderern in vielen Städten und Regionen Großbritanniens oft deutlich von der Realität abweichen, was sich auch wirtschaftlich negativ auf die Communitys auswirken kann, berichtet „Pressetext“. .. mehr

 

Gesichtserkennung: Von Unternehmensethik und öffentlicher Regulierung

Ein Beitrag in „Mobile Geeks“: Immer öfter wird Gesichtserkennungssoftware für unterschiedliche Bereiche angewandt. Bradley Smith, Microsoft-Präsident, empfand es als notwendig in einem Blogpost sowohl die Gefahren als auch die Möglichkeiten dieser Technologie aufzuzeigen. Er stellt auch klar, wie sich Microsoft dazu positioniert. … mehr

 

Gründe für Smart Home: Alle 2 Minuten ein Einbruchversuch

Trägt eine Alarmanlage zum Einbruchschutz bei oder zeigt ihre Präsenz nur, dass es Wertvolles zu holen gibt? Beide Argumentationen haben ihre Vertreter, wir finden jedoch, beim Schutz vor Einbrechern hilft jede zusätzliche Komponente. Alarmanlagen geben nicht nur dem Bewohner ein Gefühl der Sicherheit, sie können durchaus auch einen Einbruch vereiteln, indem sie den Täter vertreiben oder Hilfe holen. Wir wissen 7 gute Gründe, warum sich die Anschaffung einer Alarmanlage lohnt, schreibt „Home&Smart“. … mehr

 

#Smartcar: Kind oder Oma – wen soll das autonome Auto bei Unfall verschonen?

Wie sollen autonome Fahrzeuge entscheiden, wer zu Schaden kommt, wenn ein Unfall unausweichlich ist?  Die Zukunft des fahrerlosen Fahrzeugs wirft ein ethisches Dilemma auf. Wer darf überleben – ein alter, oder ein junger Mensch? Eine Umfrage zeigt: Asiaten entscheiden sich anders als der Rest der Welt, berichtet „Welt“. …mehr…

 

Amazon Interview zu Alexa Hacking, Datenschutz und Ethik

(Bildquelle: Amazon)

(Bildquelle: Amazon)

Ein Beitrag in „Home&Smart“: Mit dem Einzug von Alexa in die deutschen Privathaushalte hat sich Amazons Sprachassistentin binnen eines Jahres vom Geek-Objekt zum digitalen Superstar entwickelt. Vom TV bis zur Ratgeberzeitschrift – es gibt kaum ein Medienformat, das sich noch nicht mit Amazons intelligenten Echo-Lautsprecher und Alexa beschäftigt hat. Doch was verbirgt sich wirklich hinter dem Lautsprecher-Chassis eines Echos? Im Tiefen-Interview hat sich der deutsche „Alexa Vater“, Alexa-Manager Dr. Philipp Berger den kritischen Fragen der homeandsmart-Redaktion gestellt und verraten, wieviel Spionin oder Engel in Alexa steckt. Dabei musste der Country Manager Amazon Alexa Rede und Antwort stehen, zu den Themen Sprachaufzeichnung, Analyse von Emotionen und Nebengeräuschen, Hacking sowie Ethik und Datenschutz. … mehr …

 

Malware nutzt Facebook, WhatsApp und Co

Laut dem IT-Security-Experten Trend Micro  gibt es im Google Play Store derzeit sechs Anwendungen, die auf sensible Daten von WhatsApp, Facebook und Co zugreifen. Die in den Apps identifizierte Malware nennt sich „ANDROIDOS_MOBSTSPY“. Die Programme konnten im Jahr 2018 heruntergeladen werden und haben User in mehr als 200 Ländern betroffen, berichtet „Pressetext“. … mehr

 

Julian Nida-Rümelin über Künstliche Intelligenz: „Konkurrenz für unsere Dummheit“

Es wird höchste Zeit für eine neue Kränkung der Menschheit. Nach Sigmund Freud erfuhren die Menschen bisher drei narzisstische Kränkungen: Erstens ist die Erde nicht das Zentrum des Kosmos, zweitens hat sich der Mensch aus dem Tierreich entwickelt und ist keine originelle, gesegnete Kreation Gottes, und drittens ist der Mensch nicht Herr im Haus seiner Seele, sondern wird durch das Unbewusste kaum kontrollierbar hin- und hergeworfen, ist im „Tagesspiegel“ zu lesen. … mehr

 

Zukunftstrends 2019: Die Rückkehr des Analogen

Matthias Horx gründete eine der inzwischen wohl einflussreichsten futuristischen Denkfabriken im deutschsprachigen Raum: das Zukunftsinstitut.

Matthias Horx gründete eine der inzwischen wohl einflussreichsten futuristischen Denkfabriken im deutschsprachigen Raum: das Zukunftsinstitut.

Die Internetkultur wird 2019 tiefer in eine existentielle Krise geraten. Der quasi-religiöse Hype um die Durch-Digitalisierung unseres Lebens weicht zunehmender Skepsis. Widerstand gegen die Macht der Algorithmen – ein Trend im kommenden Jahr? Der Zukunftsforscher Matthias Horx im Gespräch mit dem „Deutschlandfunk“. … mehr

 

 

IBM: „Weather Channel“ missbraucht Daten

Die „Weather Channel„-App des IT-Giganten IBM  wird der Datenweitergabe an Dritte beschuldigt. Laut der Klage der Stadt Los Angeles gegen das Unternehmen geht hervor, dass der Weather Channel Zugriff auf persönliche Standortdaten genommen und diese an Dritte weitergegen haben soll, berichtet „Pressetext“. … mehr

 

Die ultimative Liste: So viele Datenskandale gab es 2018 bei Facebook

Cambridge Analytica war nur die Spitze des Eisberges: Weitergabe von Nutzerdaten, Hacks und Sicherheitslücken – die Skandale bei Facebook reißen nicht ab. Wer soll sich das alles merken? Hier sind die elf wichtigsten Skandalmeldungen des Jahres zum Chaoskonzern, berichtet „Netzpolitik.org“. …mehr

 

Algorithmus entlarvt gefährliche Restaurants

Google hat mit Forschern der Harvard University  einen selbstlernenden Algorithmus entwickelt, der jene Restaurants brandmarkt, in denen die Wahrscheinlichkeit groß ist, verdorbene Speisen serviert zu bekommen. Zu den größten Gefahren gehören Salmonellen. Jedes Jahr erkrankt einer von sechs Amerikanern, weil er in einem Restaurant verdorbene Speisen verzehrt hat, so Zahlen des U.S. Center for Disease Control and Prevention, berichtet „Pressetext“. … mehr