Schlagwort-Archiv: CSR

Studie CSR: Verbraucher wollen Unternehmen mit Engagement

Umweltschutz fördern, ein kulturelles Ereignis sponsern oder Jugendliche unterstützen – soziales Engagement kann viele Facetten haben. Sicher ist, dass es sich für Viele rechnet – für die Umwelt, für die Gesellschaft und nicht zuletzt für die Firmen, für die soziales Engagement ein zunehmend wichtiges Erfolgskriterium ist. Denn immer mehr Deutsche sind bereit, CSR-orientierte Unternehmen – also solche, die sozial verantwortlich handeln (CSR steht für Corporate Social Responsibility) – durch den Kauf ihrer Produkte und Leistungen zu belohnen. 37 Prozent der Bundesbürger sagen, dass sie hierfür mehr Geld ausgeben würden; vor zwei Jahren waren es erst 32 Prozent. Weltweit ist sogar die Hälfte aller Verbraucher dazu bereit. Zu diesem Ergebnis kommt Nielsen, ein führender Anbieter von Informationen zum Medien- und Konsumverhalten von Verbrauchern, in seinem aktuellen CSR-Report. Nielsen hat hierfür in 58 Ländern analysiert, wie sich Käufer verhalten und wie sich dies im Zeitverlauf ändert.
Continue reading

TextAnywhere: „CSR kann auch im Kleinen funktionieren!“

Man kennt großartiges CSR-Engagement von Firmen wie Microsoft. Im Grunde tun wir bei TextAnywhere dasselbe wie die Großen, nur eben in dem für uns entsprechenden Maße. Für die Umsetzung unseres philanthropischen Unternehmensansatzes haben wir ebenfalls eine Stiftung gegründet – die TextAnywhere Foundation.  Am Ende jedes Geschäftsjahres geht ein Prozent unseres Vorsteuergewinns über die TextAynwhere Foundation an gemeinnützige Organisationen. Die Stiftung unterstützt damit etwa das in London angesiedelte Evelina Children’s Hospital. Außerdem ermutigt die Stiftung unsere Mitarbeiter dazu, drei bezahlte Arbeitstage pro Jahr für freiwillige, gemeinnützige Arbeit in ihrer Gemeinde zu verwenden – was zirka einem Prozent der Arbeitszeit entspricht.

Continue reading

Haufe-umantis: Die „Weisheit der Vielen“ als Führungskonzept?

Der Trend des Teilens macht auch vor Unternehmen nicht halt: Prozesse werden vernetzter, Mitarbeiter und Manager tauschen vermehrt Wissen, Kontakte und Ressourcen untereinander aus. Das Human Resources Management spielt dabei eine besondere Rolle: Denn als strategische Funktion übernimmt HR zunehmend die Aufgabe, für einen wertschöpfenden Einsatz von Wissen und Kompetenzen zu sorgen und die produktive Zusammenarbeit der Mitarbeiter zu ermöglichen.

Wie weit allerdings können wir mit dem Teilen gehen? Wie wäre es, wenn nicht nur Informationen für die tägliche Arbeit, sondern beispielsweise auch Entscheidungsbefugnisse geteilt werden? Und noch etwas weiter gesponnen: Wie wäre es, wenn alle Mitarbeiter nicht nur fachliche, sondern auch personalpolitische Entscheidungen wie etwa Beförderungen oder Bonuszahlungen treffen können?

Continue reading

Nachhaltigkeit im Handel: stationär schlägt online

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt stetig an Bedeutung. Immer mehr Konsumenten beschäftigen sich – auch aufgrund zahlreicher öffentlicher Skandale – stärker als bisher mit der Herkunft und Verarbeitung der angebotenen Produkte. Der Handel steht in seiner Funktion als Bindeglied zum Konsumenten dabei besonders vor der Herausforderung, Kundenwünsche frühzeitig zu erkennen und flexibel zu reagieren. Die aktuelle Frage des Monats der IFH-Konjunkturindizes zeigt, dass bereits fast jeder dritte stationäre und fast jeder vierte Online-Händler eine veränderte Nachfrage in Bezug auf nachhaltige Produkte beobachtet hat.
Continue reading

Buchtipp: Culture Change – Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Kultur – also die Art, wie die Mitarbeiter miteinander und mit den Kunden umgehen – beeinflusst unmittelbar Erträge und Profitabilität von Unternehmen. Gleichzeitig zählen Veränderungen von Unternehmenskulturen zu den schwierigsten Change-Vorhaben überhaupt. Es ist relativ leicht, Systeme, Prozesse und Strukturen zu verändern, sofern man die erforderliche Macht hat. Doch es braucht mehr als Macht, um die Einstellungen und  das Verhalten der Mitarbeiter und Führungskräfte dauerhaft zu ändern. Und gerade weil Kulturveränderung

Continue reading

Use scenarios and bring your code of ethics to life

We love to hear stories and we love to tell them. From huddling in a cave to our modern sophisticated society, stories continue to be our preferred way of communicating and sharing our experiences of life.  Whether it’s an after dinner speech or a day long training session, most situations where we seek to make a connection are improved by the telling of a good story. Employees receive corporate communications in different forms every day – from their manager, from the CEO, from HQ, from different departments – and ensuring that messages about ethical practice reach and engage them amongst all this corporate chatter is a particular challenge.  The goal of any ethics programme is to embed ethical values into company culture so that they are reflected in the way that business is actually done. This requires more than just imparting knowledge and raising awareness of expected standards. The challenge is to communicate their relevance and importance at all levels and locations in a way that impacts on understanding, decisions and behaviours. … read more

Indian female social entrepreneur honored with CSR Woman Leader 2012 Award

The Institute of Public Enterprise (IPE), Hyderabad is a non-profit educational society and honors outstanding female personalities for their social engagements with the  CSR Woman Leader 2012 Award. IPE is the premier Business School at Hyderabad and is recognized as a „Centre of Excellence“ by the Indian Council of Social Science Research (ICSSR), Ministry of Human Resource Development, Government of India, New Delhi for doctoral studies.

One of this years awards went to Harsha Mukherjee, founder of Ekjaa, an organization in the social sector to provide a ‘donate and lend’ model all on one platform in the social

Continue reading

„Karriere ist, wenn man mehr Sinnvolles bewirken kann.“

Beitrag des „Green Responsibility Blogs“ – Netzwerk für nachhaltige Kommunikation: Unternehmen setzen vermehrt auf Nachhaltigkeitsmanagement. Ziel ist es, die Organisation und das Kerngeschäft ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig zu verbessern und darüber hinaus ein Beitrag hin zu einer nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten. Das setzt notwendigerweise profundes Wissen in puncto Nachhaltigkeit voraus. Welche Chancen sich hier für den künftigen Arbeitsmarkt ergeben,
Continue reading

Studie: Wertekultur in Unternehmen ist oft nur Schall und Rauch

Nur jeder zweite Beschäftigte in Deutschland weiß, für welche Werte sein Unternehmen steht. Zwar schreiben Firmenchefs sich gern Schlagwörter wie Kundenorientierung, Fairness, Bescheidenheit oder Pflichterfüllung auf die Fahnen. Aber 50 Prozent der Mitarbeiter und leitenden Angestellten wissen und merken davon nichts. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Leadership im Topmanagement deutscher Unternehmen“, für die Rochus Mummert Mitarbeiter und Führungskräfte großer und mittelständischer Firmen befragt hat.
Continue reading

Wie weit lässt sich Ethik zertifizieren?Wie weit lässt sich Ethik zertifizieren?

Nach fünfjährigem Prozess wurde im September 2010 die ISO-Norm 26000 „Guidance on Social Responsibility“ verabschiedet. Die nicht zertifizierungsfähige Norm stellt eine Leitlinie dar, um das Bewusstsein für gesellschaftliche Verantwortung zu schärfen und eine einheitliche Terminologie zu fördern. Der Leitfaden bindet bereits vorhandene Ansätze für ökologische und soziale Verantwortung (ILO-Kernarbeitsnormen, GRI (Global Reporting Initiative), Global Compact etc.) ein und enthält viele Beispiele guter CSR-Praxis (Best Practices.

Der Weg zur ISO 26000

Im März 2005 hatte dazu die ISO-Arbeitsgruppe “Social Responsibility” mit einer ersten Sitzung in Brasilien ihre Arbeit aufgenommen. Mit der Annahme wurde das weltweite Abstimmungsergebnis über die ISO-Norm zur Social Responsibility festgestellt: 66 Ländern stimmten für die Norm, fünf Länder stimmten dagegen (darunter die USA), elf Länder enthielten sich ihrer Stimme (darunter Deutschland und Österreich).
Continue reading

Bundesregierung schreibt CSR-Preis ausBundesregierung schreibt CSR-Preis aus

Unternehmen, die nicht nur wirtschaftlich, sondern auch sozial und ökologisch verantwortlich handeln, sind Zielgruppe des neu ausgelobten „CSR-Preis der Bundesregierung“. Die Auszeichnung soll jährlich an Unternehmen in vier Größenklassen vergeben werden – an kleine, mittlere, große und größte Firmen. Bedingung ist ein Firmensitz in Deutschland. Die Bewerbungsfrist läuft vom 8. Oktober bis zum 23. November 2012.

Continue reading

Dell: „Integrity and ethics in everything we do as a company have always been key tenets“ Dell: „Integrity and ethics in everything we do as a company have always been key tenets“

Xethix: When did Dell start with initiatives concerning CSR and what was the reason for it?
Trisa Thompson: Our company is built on listening to customers, taking their feedback and incorporating their needs into our business. So in some sense, CSR has been ingrained in our business model since our founding. We do this because it makes good business sense. We have been reporting on our environmental initiatives since the late ’90s, long before it was standard for companies to do so. And we have traditionally focused on education and youth learning<www.dell.com/youthlearning>, first around our headquarters in Round Rock, TX and now globally. „Superior corporate citizenship“ was a key component of our mission statement from early on.

Continue reading

Jacqueline Arias (Republica Coffee): „Ethics have always been paramount to me“Jacqueline Arias (Republica Coffee): „Ethics have always been paramount to me“

xethix:  You once said, that the initiative about carbon neutral transported coffee to the world was drinking  bad tasting coffee in Columbia, the home country of coffee. Did you feel from the beginning, that it is important to build up a responsibly und ethical correct company?

Jacqueline Arias: Ethics have always been paramount to me, in my previous career before starting my business, I was a journalist and the focus of my stories was to try and give people who don’t have a voice, a voice. So when I started my business, Republica Coffee, ethics were central to why we were going into business.  I discovered Fairtrade and organics so ensured that every single coffee bean we purchase has organic and Fairtrade certification. And now Republica is the first food brand in Australia to be certified Carbon Neutral also.

Xethix:  Do you think the more transparent and connected the world will be, the more a responsible und ethical correct behavoiur in business is important?

Jacqueline Arias: Not many companies or people can hide under unethical conduct any more, and the bigger the company is, the more likely their unethical behaviour will be scrutinised.  We are now in a world where every person has access to mainstream communication via the internet or their mobile phone, and they can communicate in seconds to the whole world. Companies know this, so this has made corporate, business and government behaviour far more transparent.

Xethix:  Critics may say that CSR is mainly a marketing aspect for companies. Do you think so?

Continue reading

IHK Bonn/Rhein-Sieg: Lernen von den Beispielen anderer

Seit 2010 richtet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg in Kooperation mit Bonne Nouvelle ihre CSR-Frühstücke aus. Sie stehen unter dem Motto „Von Unternehmen für Unternehmen“. Unternehmen stellen ihre CSR-Strategie vor, so dass kleine und mittelständische Unternehmen von den Beispielen lernen sollen. Die Teilnehmer sollen sich aber auch untereinander austauschen. Ziel ist der Aufbau eines Unternehmensnetzwerkes zum Thema CSR in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Dabei ist die  gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmerinnen und Unternehmern kein neues Thema. Was heute unter corporate social responsibility verstanden wird, steht ganz in der Jahrhunderte alten Tradition des ehrbaren Kaufmanns.

Continue reading