Studie: Mitarbeiter verlassen sich am Arbeitsplatz größtenteils auf ihre privaten Mobilgeräte

Laut einer aktuellen Studie des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner ist die Einführung von Mobilgeräten am Arbeitsplatz bis jetzt noch nicht ausgereift. Obwohl 80 Prozent der in der Studie befragten Mitarbeiter angaben, dass sie ein oder mehrere Geräte vom Unternehmen gestellt bekommen, sind Desktop-PCs immer noch die beliebtesten Business-Geräte in Unternehmen – denn mehr als die Hälfte der Mitarbeiter erhielten Desktop-PCs vom Unternehmen.

Die Ergebnisse der Studie basieren auf der „Personal Technologies Study 2016“ von Gartner, die von Juni bis August 2016 unter 9.592 Teilnehmern aus USA, UK und Australien durchgeführt wurde.

Im Gegensatz zu der hohen Anzahl von Business-PCs am Arbeitsplatz erhalten vergleichweise nur wenige Mitarbeiter Mobilgeräte. Der Großteil der Smartphones, die am Arbeitsplatz genutzt werden, sind private Geräte – nur 23 Prozent der Mitarbeiter gaben bei der Studie an, dass sie Smartphones vom Unternehmen erhalten haben. „Die niedrige Zahl von Business-Mobilgeräten unterstreicht die Tatsache, dass am Arbeitsplatz meist private Mobilgeräte genutzt werden,“ erläutert Mikako Kitagawa, Principal Research Analyst bei Gartner. „Tatsächlich verlassen sich mehr als die Hälfte der Mitarbeiter, die Smartphones bei der Arbeit nutzen, ausschließlich auf ihre privaten Smarthpones.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>