Professor für Medienethik warnt: Daten im Internet sparsam preisgeben

Was ändern Facebook, Whatsapp oder Twitter am Kommunikationsverhalten? Gar nicht so viel, wie der Münchener Professor für Medienethik, Alexander Filipovics, bei einem Vortrag in Aichach laut einem Beitrag der „Augsburger Allgemeinen“ erklärte. Bei einer von der Fachgruppe Ethik des Bayerischen Philologenverbandes unter der Leitung von Michael Lang organisierten Lehrerfortbildung und Schülerveranstaltung berichtete der bislang einzige Professor für Medienethik … mehr …. http://tinyurl.com/nlt4r7b

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>