Mozilla-Chef Mark Surman fordert ethische Standards im Internet

Beitrag in „Horizont“: Unter dem Motto „Love out Loud“ treffen sich in diesen Tagen Tausende Besucher bei der Konferenz re:publica in Berlin und suchen nach Wegen, das Netz wieder liebenswerter zu machen. Unter ihnen auch Mark Surman. Der Chef der Mozilla Foundation warnte gestern in seinem viel beachteten Vortrag vor der Datensammelwut des „Internet of Things“ – und fordert zugleich ethische Standards im World Wide Web. … mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>