Kommentar zur „Shareconomy“: Geschäftsidee des Teilens ist weder egalitär noch gerecht

Autor Stefan Sauer schreibt in der „Mitteldeutschen Zeitung“: Knappe Güter miteinander zu teilen, ist ökonomisch sinnvoll, gesellschaftlich wünschenswert und ethisch geboten. Gegen die Kernidee der Sharing Economy ist mithin nichts einzuwenden. Wenn aus der Kern- aber eine Geschäftsidee wird, sieht die Sache anders aus. Dann geht es nicht mehr um das Ideal eines ökologisch verträglichen Miteinanders in einer weltweit teilenden Community, sondern ganz profan um sehr viel Geld. … mehr

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>