in Aktion

xethix bietet Ihnen Wissen & Transfer: Der Dialog für und in die Zukunft – Auseinandersetzung zu Ethik und Wertewandel in der digitalen Gesellschaft

xethix-Diskurs®

Mit ‚xethix-Diskurs®‘ bieten wir ein Veranstaltungsformat, in dessen Rahmen wir aktuelle Themen zur Digitalisierung diskutieren und analysieren, etwa wie das Internet und seine Technologien das Arbeits- und Privatleben verändert, welche Chancen und Risiken diese Technologien in sich bergen und welche Auswirkungen sie möglicherweise auf die Gesellschaft haben werden. Mit ‚xethix-Diskurs®‘ bieten wir Ihnen also die Möglichkeit, über Ihre Werte und Ideen zu diskutieren, Visionen zu entwickeln und Netzwerke mit Gleichgesinnte zu etablieren.

Unter diesem Format führen wir dabei sowohl eigene Veranstaltungen durch mit namhaften Mitrednern als auch auf Ihr Unternehmen ausgerichtete Events. Zu aktuellen und herausfordernden Themen entwickeln wir hier in kleiner Runde konkrete Lösungsansätze, Sie können sich und Ihr Unternehmen als Vorreiter und Vordenker der Digitalisierung positionieren.

Interessiert? Mehr Informationen unter dk@coester-koelwel.de

 Die nächsten Termine

..coming soon…

 Referenzen: xethix-Diskurs

Dezember 2016: Neue Technologien – konkreter Nutzen für den Mittelstand 4.0 Dies wurde in der IHK Köln, Digital Lab Cologne als Erkenntnis auf den Punkt gebracht: Wie verhelfen neue Technologien wie Augmented Reality und Digital Signage zu mehr Effizienz bei den Arbeitsprozessen? Wann ist für Unternehmen der richtige Zeitpunkt, sich mit dem Einsatz dieser Technologien zu beschäftigen? Welche sinnvollen Anwendungsszenarien gibt es bereits heute?

Die Vorträge zum Thema:  Augmented Reality – raus aus der Spielwelt reif für den Einsatz im Unternehmen. (Dr. Philipp Kesten / Partner Enablement Manager, PTC – Parametric Technology GmbH); Digital Signage – Digital Signage hat sich im Handel bewährt – aber auch für die Interaktion zwischen Mensch und Maschine in der Industrie gibt es mittlerweile interessante Einsatzszenarien. (Chris Wimmer / Head of Digital Development & Innovation SawatzkiMühlenbruch GmbH); Impuls: 3D-Modelle im Management – Methodik für innovatives Denken mit Daten.  In einer interaktiven Live-Demonstration wurde diskutiert, ob mittels 3D-Visualisierung von Parametern eine neue Beurteilungsgrundlage für Entscheidungsprozesse geschaffen werden kann. (Prof. Chris Wickenden /
Leiter skip Institut und Studiendekan 3D-Design & Management an der Hochschule Fresenius in Köln)

August 2016: Die Macht der Daten – Nutzen oder Schaden, und für wen? Der gamescom congress ist Deutschlands größter Kongress rund um digitale Spiele und Schnittstelle zu anderen Kultur- und Kreativbranchen sowie zur Digitalwirtschaft. Die Koelnmesse richtet den gamescom congress in Kooperation mit dem BIU, dem Verband der Computer- und Videospielbranche in Deutschland aus.

Mit dabei -_ xethix als Plattform für Wissens Know-how-Transfer in der Digitalen Wirtschaft samt einem spannenden Diskussionspanel: Die Macht der Daten – Nutzen oder Schaden, und für wen? Es diskutierten mit der xethix-Co-Gründerin Ulla Coester: Bernd Fuhlert, Dr. Christian-Henner Hentsch,  Felix Raczkowski,  Dr. Christian Rauda und Prof. Christopher Wickenden. Das Kongress-Programm lässt sich online einsehen, ebenso die Liste der Sprecher.

Juni 2016: Dialog Industrie 4.0 – Wandel der industriellen Arbeit in der Zukunft, IHK Saarbrücken Automatisierung und Digitalisierung in der Produktion verändern Arbeit und Prozesse rasant. Die digitale Revolution schafft neue Märkte, Produkte und bietet Chancen für Unternehmen. Arbeiten 4.0 birgt aber auch Risiken, weckt Hoffnungen und schürt Ängste bei Beschäftigten. Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? Welche Rahmenbedingungen müssen gestaltet und geschaffen werden? Wie können Unternehmen und Beschäftigte diesen Herausforderungen begegnen?  Link zur Veranstaltung.

Cebit 2016: Mit dem Kolloquium „Vernetzung 4.0“ griff der Campus Mittelstand 2016 einige der drängenden Fragen zu diesem Thema auf. In Vorträgen und einem Panel erörterte die Moderatorin des Kolloquium Ulla Coester, Autorin des eBook „Industrie 4.0 für den Mittelstand“ mit den anwesenden Fachleuten aus Forschung und Praxis hierzu relevante Aspekte. Zum Beispiel, ob deutsche Unternehmen überhaupt noch eigene Plattform-Modelle aufzubauen können oder ob hier der Vorsprung der Amerikaner bereits uneinholbar ist. Oder, mit welchen Hindernissen der Mittelstand zu kämpfen hat, etwa im Bezug darauf ob die deutsche Rechtsprechung zu wenig schützt oder doch zu viel einengt.

Ziel war es, den Teilnehmern mit konkreten Ergebnissen und Lösungsvorschlägen Anregungen für den Weg in die Vernetzung 4.0 zu geben.

September 2015: Onlineportale -Absatzmotor oder Preisfalle für den Mittelstand? Produkte, Autos, Versicherungen oder Reisen – Verkaufs- und Vergleichsportale gibt es mittlerweile für fast alle Branchen und Dienstleistungen. Preistransparenz ist Trumpf – Kaufentscheidungen des Kunden werden meist zugunsten des günstigen Angebots oder den besten Konditionen getroffen. Die Konsequenz: Anbieter sind zunehmend gezwungen Preise anzubieten, die knapp über Herstellungs- oder Deckungskosten oder fernab interner Kalkulationen liegen. Die von Herstellern angestrebte Preisstabilität oder Markenstrategie kann im und nicht zuletzt wegen dem Online-Handel nur schwer umgesetzt werden.

Andererseits erhalten Unternehmen über diese Portale eine höhere Sichtbarkeit und Reichweite, die sie über ihre eigenen Kanäle nur zu weitaus höheren (Werbe-) Kosten generieren könnten. Die vorhandene Absatzinfrastruktur und Kundenansprache vereinfacht zudem Gründungen und kann besonders kleine Unternehmen beim Start unterstützten. Das führt zu der Frage: Sind Onlineportale ein Segen oder Fluch für deutsche Mittelständler? Für beide Sichtweisen gibt es gute Argumente, die wir in der kostenfreien Veranstaltung diskutiert wurden. (Die Veranstaltung fand am 10.09.2015 im Digital Lab der IHK Köln statt)

Juni 2015: Digitale Ethik 4.0  Unser Alltag ist mehr und mehr von Technologie durchdrungen – unsere Gesellschaft vom elektronischen Datenaustausch geprägt. Das macht einen kompetenten Umgang mit Informationen zunehmend wichtiger. Doch wird gerade die Kompetenz des Einzelnen in der mediatisierten Gesellschaft in Zukunft zu einer der großen Herausforderungen. Am 16. Juni 2015 fand hierzu  im Kölner Inkubator und Coworkingspace ‚Startplatz‘ die Fachkonferenz „Digitale Ethik 4.0″ statt. Über 15 Vorträge und Diskussionen wurden dabei live gestreamt, aber auch aufgezeichnet. Die Dokumentation steht nun zur Verfügung.

März 2015: Google Glass & Wearables  Was erfordert die Digitalisierung? Viele Aspekte rund um die Digitalisierung wurden hier ausgiebig diskutiert, zum Beispiel, ob die meisten Unternehmen in Deutschland in puncto Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette zu zögerlich sind. Oder zu wenig innovativ, wenn es darum geht disruptive Geschäftsmodelle zu entwickeln und nicht zuletzt auch, welcher Mehrwert sich durch den Einsatz innovativer Technologie wie etwa Google Glass oder allgemein Wearables tendenziell generieren lässt. Der Experten-Diskurs fand auf der CeBIT 2015 in Hannover (in der von BWmI gesponsorten Mittelstandslounge) statt. Die Diskussion wurde aufgezeichnet.

 

 

Credibility Coaching

Sie engagieren sich für Ihr Unternehmen im Bereich CRS & Nachhaltigkeit – doch man glaubt Ihnen nicht? Sie vertreten Ihre Sache, aber der Funke springt nicht über? Es ist schon vertrackt: Sie engagieren sich für Werte und Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen und darüber hinaus und doch kommt wenig Resonanz? Sie sind begeistert doch diese Begeisterung nimmt man Ihnen nicht ab? Sie müssen schwierige Unternehmensentscheidungen verkünden und werden ausgebuht?

Der Grund für fehlende Glaubwürdigkeit liegt oft in der eigenen Unsicherheit. Wenn die Überzeugung fehlt, dann ist die Präsentation schlecht: so banal lässt sich zusammenfassen, warum manche Videos / Videokonferenzen, Skype-Telefonate, viele Interviews und Reden nicht überzeugen.

Wir fördern Ihr Präsentationspotenzial zu Tage, in dem wir Ihre wahren „Leidenschaften“ herausschälen und so eine sichere Basis liefern, auf die Sie sich immer wieder zurückziehen können. Wie das funktioniert? Wir führen mit Ihnen ein professionelles Interview – mit Kamera, Tonband und Notizen. In der Nachbearbeitung eruieren wir Ihre Schwachstellen und sprechen diese mit Ihnen ab und nennen Ihnen Möglichkeiten, diese Unsicherheiten zu umgehen. Wir arbeiten an Ihrer Geschichte solange bis Sie wissen, wieso sie da nicht engagiert wirken. Und das ändern wir. Wir erarbeiten eine Form, mit der sie mehr anfangen können. Wir bringen mit Ihnen Ihre Präsentationen zum Strahlen.

Interessiert? Mehr Informationen unter dk@coester-koelwel.de

xethix Messerflyer Credibility

xethix – Credibility Coaching

Social Media Guidelines

Social Media Guidelines sollen für Mitarbeiter eine wichtige Hilfe im Umgang mit den Kommunikationsinstrumenten im Internet darstellen. Sie sollen helfen, Unsicherheiten zu reduzieren, Medienkompetenz aufzubauen und motivieren im Idealfall die Belegschaft, sich beruflich wie privat konstruktiv mit den Chancen und Risiken des Social Web auseinanderzusetzen. Das kann man nun auf eine juristisch-politische Weise angehen, oder aber auchauf eine ethische Art und Weise: Indem Sie Mitarbeiter zum Nachdenken über den Umgang miteinander im Internet anregen. Ziel dieser xethix-Social Media Guidelines ist es, Unternehmen an Hand eines Guidelines-Gerüstes sowie den Kommentaren von Web-Profis und Professoren praxisnahe Hilfe bei der Erstellung eigener Guidelines zu liefern – Guidelines, die die Wertvorstellungen Ihren Unternehmens zeigen.

Zum kostenlosen Download:

xethix - Social Media Guidelines

xethix – Social Media Guidelines