IBM gewinnt Preis für ökologische Nachhaltigkeit

Das IT-Unternehmen IBM ist laut einem Ranking des US-Magazins Newsweek die ökologisch nachhaltigste Firma in den USA. Der Konzern wurde aufgrund seiner ökologischen Initiativen sowie seiner detaillierten öffentlichen Berichterstattung auf den ersten Platz der sogenannten „Grünen Liste“ gesetzt.

Das Unternehmen zeichne sich durch eine weit überdurchschnittliche Transparenz beim ökologischen Fußabdruck aus, der eine detaillierte Einschätzung der Umweltinitiativen des Konzerns ermögliche. Im Zeitraum zwischen den Jahren 1990 und 2010 habe der Konzern seinen Stromverbrauch um mehr 5,4 Milliarden Kilowattstunden reduzieren können.

Ebenso in die Top 5 schafften es die Konzerne Hewlett-Packard, Sprint Nextel, Baxter und Dell. Newsweek stellte jedoch fest, dass europäische und asiatische Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit noch besser aufgestellt sind. So gebe es noch 12 Konzerne, die vor IBM geratet werden müssten.

Ein Gedanke zu „IBM gewinnt Preis für ökologische Nachhaltigkeit

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>