Ethische Verantwortung: Meinungsfreiheit und Plattformunternehmen

Ein Beitrag im „derStandard“: Die öffentliche Diskussion um die ethische Verantwortung der UserInnen in Onlineforen und Social Media sowie der sogenannten Plattformunternehmen wie Facebook, Google und Co wird teilweise sehr vehement geführt. Wo manche fehlende Gesetze und mangelndes Verständnis der NutzerInnen als Ursache für unerwünschte Erscheinungen wie Fake-News, Hate-Speech, Rufschädigung oder erodierenden demokratischen Diskurs sehen, betonen andere die Werte der Meinungsfreiheit und Pressefreiheit sowie die Notwendigkeit, dass wirtschaftlich orientierte Unternehmen ihre Geschäftsstrategien auch frei und möglichst ohne staatlichen beziehungsweise öffentlichen Einfluss verfolgen dürfen. … mehr

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>