Ethik im Internet: „Brauchen wir so viel Sicherheit, dass Computer unschuldige Menschen verdächtigen?“

Dirk Helbing, Physiker und Soziologe, formuliert in der Onlineausgabe der „Neuen Züricher Zeitung“ seine Gedanken darüber, warum wir eine öffentliche ethische Debatte über die „EThik im Internet“ benötigen. Helbing: „Brauchen wir wirklich so viel Sicherheit, dass wir uns davor fürchten müssen, weil Machine-Learning-Programme Millionen unschuldiger Menschen verdächtigen?“ Denn unsere Gesellschaft befindet sich im Umbruch. Ohne Computer funktioniert nichts mehr; alle 18 Monate verdoppelt sich die Rechenleistung. In zehn Jahren spätestens werden sie die Fähigkeiten des menschlichen Gehirns übertrumpfen. Vor Jahren schon schlug der Computer Deep Blue bekanntlich den besten Schachspieler. … mehr … http://tinyurl.com/kv9nklc

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>