Category Archives: From around the world

Jobverlust durch Roboter?  KI-Experte erwartet Arbeitsteilung statt Massenarbeitslosigkeit

Droht in Zukunft eine Massenarbeitslosigkeit, weil Menschen zunehmend durch Roboter ersetzt werden? Die Frage treibt Bürger und Politik um. Auf der Internetkonferenz „World Web Forum“ raten Experten zu mehr Gelassenheit bei der Digitalisierung. Ein Beitrag auf „T-Online“. … mehr

 

#NewWork: Stress im Job – Millionengehalt, aber kein Mittagessen

Immer mehr Führungskräfte leiden unter den Belastungen ihres Jobs. Viele vernachlässigen sogar Grundbedürfnisse wie Essen oder Schlafen. Facharzt Bernd Sprenger erklärt wie Burnout sich äußert, wer besonders betroffen ist – und wie man sich dagegen wappnen kann. Ein Beitrag in „CIO“. … mehr

 

Interview über die Risiken von KI „Es werden sicherlich Berufe wegfallen“

In der vergangenen Woche hat der Bundesverband Digitale Wirtschaft seine Leitlinien für den Umgang mit Künstlicher Intelligenz festgelegt. Der Verband hat 600 Mitglieder. Ein Gespräch der „Berliner Zeitung“ mit Vizepräsident des  Bundesverband Digitale Wirtschaft, Marco Zingler, über ethische Fragen und die Kraft der neuen Technologie. … mehr …

#NewWork: Künstliche Intelligenz braucht kreative Intelligenz

KI wird unseren Arbeitsalltag immer stärker bestimmen. Diese Entwicklung stellt die meisten Unternehmen vor große Herausforderungen. Denn die zunehmende Mensch-Maschine-Kooperation wird nur dann erfolgreiche Ergebnisse produzieren, wenn sich die künstliche Intelligenz (KI) der Maschinen optimal mit der kreativen Intelligenz (KI) der Mitarbeiter verbindet, erklärt Innovationscoach Jens Möller in „Lead Digital“. .. mehr

 

Facebook setzt unabhängiges Gremium für Content-Prüfung ein

Rassismus, Pornographie und Gewalt sind Teil von Facebook. Das sollten sie nicht sein und so gelagerte Inhalte verstoßen auch gegen die Richtlinien der Plattform; dennoch tauchen sie unweigerlich auf. All den Content beim weltgrößten sozialen Medium zu prüfen, ist keine leichte Aufgabe und nicht entfernte unangemessene Posts erregen häufig Aufsehen. Der Kritik an den eigenen Prüfmechanismen setzt Facebook nun ein Gremium zur Inhaltsprüfung entgegen, das in Härtefällen entscheiden soll, schreibt „Onlinemarketing.de“. … mehr …

 

 

 

 

Ethik in Zeiten der Digitalisierung: Künstliche Dummheit

Ein Beitrag in der „TAZ“: „Ich kann mir vorstellen, dass künftig jeder, der ein selbstfahrendes Auto besteigt, in eine App seine moralischen Präferenzen eingeben muss.“ Wenn Sie versuchen, diesen Satz zu entschlüsseln, kommen Sie schnell drauf: Es geht hier um die Frage, ob das selbstfahrende Auto in seiner etwaigen Rolle als verunfallendes Auto lieber eine Gruppe Rentner oder ein Kleinkind überfahren soll, wenn es die Wahl hat. … mehr …

 

Diese ethischen Probleme entstehen durch Künstliche Intelligenz

Ein Beitrag in BR24“: Machine Learning, besser bekannt als Künstliche Intelligenz, hat das Potenzial die Gesellschaft zu verändern – auch im Schlechten. Auf der Konferenz Digital-Life-Design wurde diskutiert: Wie lassen sich die negativen Folgen der Technologie abfedern? … mehr

 

Warum Facebook ein Institut für Ethik in München finanziert

Ausgerechnet Facebook will mit 6,6 Millionen Euro die Erforschung von Ethik in der Künstlichen Intelligenz unterstützen. Für den Datenkonzern ist das eine gelungene Marketingmaßnahme. Der designierte Institutsleiter der Technischen Universität spricht von einer „Win-Win-Situation“. Ein Beitrag in „Netzpolitik.org“. … mehr

 

Gedanken zur Digitalen Ethik

Seit Anfang 2017 beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe der Initiative D21 e.V. mit der Digitalen Ethik, um Impulse zur Gestaltung der Digitalisierung zu geben. Nun startet die Dialogreihe „Denkimpulse zur Digitalen Ethik“, in der Diskussionsergebnisse sukzessive veröffentlicht werden. Damit sollen die Auswirkungen der Digitalisierung durch neue Formen der Datifizierung, Automatisierung, Virtualisierung und Mensch-Maschine-Interaktion mit einer gesellschaftlichen Bewertung und ethischer Einordnung flankiert werden. Ein beitrag in „IT-zoom“. …mehr …