Category Archives: From around the world

Künstliche Intelligenz braucht demokratische Gesetze

Dr. Isabella Hermann, wiss. Koordinatorin „Verantwortung: Maschinelles Lernen und KI“ der BBAW schreibt in „Xing Klartext“: Autonomieverlust, Datenbias, Machtmissbrauch: Wenn von digitaler Ethik die Rede ist, stehen häufig die negativen Seiten beim Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) im Mittelpunkt. Weil sich KI-Anwendungen schnell weiterentwickeln, sind ethische Leitlinien gerade ein zentrales Thema. Dabei ist ein Punkt besonders wichtig: Es geht nicht darum, eine neue Ethik für KI zu formulieren. Worum es geht, ist, sicherzustellen, dass unsere ethischen Standards – wie bei allen technischen Neuerungen bisher – auch im Kontext von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz gelten. … mehr

 

8 Trends in der IT-Welt 2019: DevOps, Kubernetes, KI & mehr

Ein Beitrag in „Entwickler.de“: Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und wir freuen uns schon darauf, welche Neuigkeiten die IT-Branche für uns bereithält. Heute schauen wir uns die vielversprechendsten Trends für das Jahr 2019 an. Ravi Mayuram geht auf acht seiner Vorhersagen für das vor uns liegende Jahr ein, inklusive DevOps, Kubernetes, Open Source und vielem mehr. … mehr

 

Die Frage der Künstlichen Intelligenz und der Ethik

Ein Beitrag in „big data Insider“: Es ist die dystopische Kulisse eines jeden Science-Fiction-Romans, welcher sich mit dem Thema der Künstlichen Intelligenz befasst: ein dunkler und stürmischer Polizeistaat, in dem kalte, gefühllose Roboter auf der Suche nach fehlerhaften Menschen sind. Während wir bei Dataiku optimistisch sind, dass wir ein wenig von dieser trostlosen Zukunft entfernt sind, war 2018 ein Jahr voll mit ethischen Fragen über die Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz auf unser Leben. …mehr

 

KI und Ethik – Technologie braucht menschliche Verantwortung

Die Bedeutung von KI als Wirtschaftsfaktor ist inzwischen wohl unbestritten. Höchst unklar hingegen ist jedoch noch die moralisch-ethische Dimension der Technologie. Wie sollen Mensch und Maschine künftig miteinander umgehen? Fest steht: Unternehmen müssen Verantwortung übernehmen, ist auf „big data Insider“ zu lesen. … mehr …

 

Regulierung der Datenökonomie: Zwischen Theorie, Utopie Und Realität

Die rasante Dynamik des technologischen Fortschritts führt zu neuen vielfältigen, digitalen Ökosystemen. Disruptive Geschäftsmodelle, weitere Marktakteure und insbesondere die Plattformökonomie erzwingen eine Anpassung der Wirtschaftsordnung und Marktgesetze. Denn Daten sind nun das bedeutendste und begehrteste Gut dieser Ökonomie. Das stellt nahezu alle Akteure vor enorme Herausforderungen. Auch, weil Tech-Giganten wie Google oder Facebook die Märkte dominieren und mit Skandalen zum Datenmissbrauch anführen. Doch wie könnte ein neues Ordnungsprinzip aussehen und gibt es realistische, praktikable Ansätze einer fairen Datenökonomie? Ein Beitrag in „More than Digital“. … mehr

 

Ethics committees are silencing academics

Article in „Spiked“ by Joanna Williams: Last year, what became widely known as ‘Sokal Squared’ — that is, the submission of numerous fake papers to academic journals — was heralded as exposing the credulity, confirmation bias and low research standards within disciplines labelled ‘grievance studies’. To some, this was an exemplary hoax, both hilarious and critical. To the perpetrators – Helen Pluckrose, James Lindsay and Peter Boghossian – it was a serious investigation, a ‘probe’ intended to shed light on ‘a corruption of scholarship that puts politically motivated research ahead of honest inquiry’. …read more

 

Facebook: Vergleich mit anderen macht krank

Forscher der University of Surrey  haben erstmals den Zusammenhang zwischen Facebook und der Wahrnehmung der körperlichen Gesundheit untersucht. 165 Nutzer wurden zum Ausmaß des Vergleiches mit anderen in diesem sozialen Netzwerk, ihrem Selbstwertgefühl, der wahrgenommenen körperlichen Gesundheit und der Lebenszufriedenheit befragt. Die Forschungsergebnisse wurden in „Heliyon“ veröffentlicht, schreibt „Pressetext“. … mehr

 

Facebook liefert genauere Migrantenzahlen

Um die Genauigkeit statistischer Daten zu aktuellen Migrantenzahlen zu verbessern, sollten die Behörden künftig auch Daten sozialer Online-Netzwerke wie Facebook auswerten. Mit dem Vorschlag sorgt der britische Think Tank Social Market Foundation für Aufsehen. Dessen Experten haben ermittelt, dass die offiziellen Zahlen zu Einwanderern in vielen Städten und Regionen Großbritanniens oft deutlich von der Realität abweichen, was sich auch wirtschaftlich negativ auf die Communitys auswirken kann, berichtet „Pressetext“. .. mehr

 

Gesichtserkennung: Von Unternehmensethik und öffentlicher Regulierung

Ein Beitrag in „Mobile Geeks“: Immer öfter wird Gesichtserkennungssoftware für unterschiedliche Bereiche angewandt. Bradley Smith, Microsoft-Präsident, empfand es als notwendig in einem Blogpost sowohl die Gefahren als auch die Möglichkeiten dieser Technologie aufzuzeigen. Er stellt auch klar, wie sich Microsoft dazu positioniert. … mehr

 

So ist die Cyber-Abwehr in Deutschland organisiert

Wer kümmert sich eigentlich um die Cyber-Sicherheit in Deutschland? Wer das beantworten will, muss erst mal tief Luft holen, schreibt die „Internetworld“. Polizei, Geheimdienste und ein eigenes Bundesamt: Bei der IT-SicherheitIT-Sicherheit braucht eine gute Organisation reden viele mit in Deutschland. Auch beim Datenklau mit rund 1.000 Betroffenen ist gleich eine ganze Behördenriege involviert. … mehr