Buchtipp: Analyse zu „Shareconomy“

ShareconomyStefan Heng, Professor für Digitale Medien an der Dualen Hochschule Mannheim, hebt in seiner soeben bei Springer Professional veröffentlichten Analyse zur Sharing Economy hervor:

  • Die Apologeten der Sharing Economy sprechen davon, dass ein völlig neues Zeitalter des Wirtschaftens bevorstünde. Sie beschreiben dies mit den Begriffen Nachhaltigkeitswirtschaft, Null-Grenzkosten-Gesellschaft, Ko-Konsum oder konstruktiver Kapitalismus. Obgleich sich etliche dieser Vorhersagen nicht realisieren werden, kann von dieser Entwicklung dennoch ein wesentlicher Impuls hin zu mehr sozialer und ökologischer Verantwortung ausgehen, als bislang in neoliberalen Wirtschaften gelebt.
  • Tatsächlich zeigen die heute bereits realen Sharing-Modelle, wie die Angebote vieler Branchen wesentlich effizienter erbracht werden können als in den althergebrachten Strukturen. Demgegenüber stehen aber auch große Risiken bei Datenschutz, Arbeitsbedingungen und gesellschaftlicher Divergenz.
  • Dabei tummeln sich in der Sharing Economy keinesfalls allein „Gutmenschen“ mit vorbehaltlos sozialer Motivation. Stattdessen gilt auch hier ein Profitstreben als Triebfeder. Obgleich in der Sharing Economy nun doch nicht alles grundsätzlich neu ist, sollte uns diese Erkenntnis keinesfalls dazu verleiten, völlig resigniert alle entstehenden Ideen pauschal zu verdammen. Stattdessen erdet die Profitorientierung die Sharing-Modelle und sorgt dafür, dass die enormen Potenziale überhaupt realisiert werden können.
  • Dies kann allerdings lediglich dann passieren, wenn es neben einer leistungsfähigen Infrastruktur, deren Ausbau in Deutschland mit der Digitalen Agenda bislang nur schleppend vorankam, auch einen passenden Rechtsrahmen gibt. Dieser Rechtsrahmen muss dann über Datenschutzgrundverordnung und ePrivacy-Verordnung hinaus, einen guten Kompromiss zwischen Innovationsförderung, Geschäftsinteressen und Schutz gesellschaftlicher Werte darstellen.

Mehr dazu in der Analyse „Sharing Economy“ in SpringerProfessional.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>