Autonomes Fahren – Warum wir Leben verrechnen dürfen (sollten)

Der Philosoph Richard David Precht spricht bei Spiegel Online vom Irrsinn, Maschinen Ethik einzuprogrammieren. Dabei stützt sich Precht auf das sakrale Emblem der menschlichen Gattung – das unantastbare Prinzip der Menschenwürde. Doch lässt sich die Nicht-Verrechenbarkeit des menschlichen Lebens so einfach begründen, oder war sie immer schon Teil unserer kulturellen und lebensweltlichen Praxis? Ein Beitrag in Heise.de“ … mehr …

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>